20.1.–23.1. 2022
«Diáspora Sefardí»
Das Mizmorim Kammermusik Festival 2022 präsentiert Einblicke in die reiche Musiktradition der sefardischen Diaspora. Mehr als dreissig renommierte Künstlerinnen und Künstler sind vom 20. bis 23. Januar 2022 in neun Konzerten an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in Basel zu erleben.

Die achte Ausgabe des Festivals versammelt zum Thema «Diáspora Sefardí» eine breitgefächerte Auswahl von Klassikern der iberischen Musiktradition sowie Raritäten aus der sefardischen Diaspora, deren Musik sich im Laufe der Jahrhunderte nach der Vertreibung aus Spanien unter den kulturellen Einflüssen der Ansiedlungsländer weiterentwickelte.

Programm

Donnerstag, 20. Januar | 19.30 Uhr

Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal

Konzert I

«Folías, Romanescas & Canarios»

Im Eröffnungskonzert präsentiert der legendäre Gambenvirtuose Jordi Savall mit seinem Ensemble Hespèrion XXI Perlen der frühen jüdisch-spanischen Musik, die bis Ende des 15. Jahrhunderts ein einendes Band zwischen Orient und Okzident bildete und sich dann rings ums Mittelmeer bis nach Marokko und ins byzantinische Reich ausbreitete.


Freitag, 21. Januar | 12.15 Uhr

Zunftsaal im Schmiedenhof

Konzert II

«Canciones sefardíes»

Ekaterina Chayka-Rubinstein (Mezzosopran), Jascha Nemtsov (Klavier), das Gringolts Quartett mit Christophe Coin u.a. interpretieren sefardische Lieder von Léon Algazi (Schweizer Erstaufführung) und Joaquín Rodrigo sowie von spanischer Tanzmusik inspirierte Werke von Jonathan Keren (Uraufführung) und Luigi Boccherini.


Freitag, 21. Januar | 18.30 Uhr

Zunftsaal im Schmiedenhof

Konzert III

«Ecos de Sefarad»

Chen Halevi (Klarinette), Yite Chang (Gitarre), Ekaterina Chayka-Rubinstein (Mezzosopran), Christophe Coin (Violoncello), Benedek Horváth (Klavier) u.a. präsentieren Ausschnitte aus dem Liederzyklus «Coplas Sefardíes» von Alberto Hemsi (Schweizer Erstaufführung) sowie Werke von Jonathan Keren und Alexander von Zemlinsky.


Freitag, 21. Januar | 20.30 Uhr

Zunftsaal im Schmiedenhof

Konzert IV

«Del Fandango»

Das Gringolts Quartett, Christophe Coin (Violoncello), Elionor Martínez Lara (Sopran) und das Mizmorim Festival Ensemble lassen spanische Tänze von Pablo de Sarasate in einer Bearbeitung für Violine und Ensemble von Jonathan Keren (Uraufführung) erklingen und präsentieren Lieder von Manuel de Falla und Joaquín Rodrigo sowie das Streichquintett «Del Fandango» von Luigi Boccherini.


Samstag, 22. Januar | 18.00 Uhr

Gare du Nord

Podiumsgespräch

Gespräch über die Musik der Diáspora Sefardí mit Edwin Seroussi (Hebrew University, Jerusalem) und Heidy Zimmermann (Paul Sacher Stiftung, Basel)


Samstag, 22. Januar | 19.00 Uhr

Gare du Nord

Konzert V

«Musica notturna»

Das Gringolts Quartett, Christophe Coin (Violoncello) und Alice Burla (Klavier) interpretieren Luigi Boccherinis Streichquintett «La musica notturna delle strade di Madrid» sowie Maurice Ravels Streichquartett F-Dur op. 35. Dazwischen erklingen die «4 Visages» für Viola und Klavier von Darius Milhaud.


Samstag, 22. Januar | 21.00 Uhr

Gare du Nord

Konzert VI

«Luz de Andalucía»

Flamenco-Abend mit Musik von Domenico Scarlatti, Frédéric Chopin und Mauricio Sotelo.


Sonntag, 23. Januar | 10.00 Uhr

Unternehmen Mitte – Safe

Konzert VII

Mizmorim Kids

Das Ensemble Zefirino mit dem Schauspieler Adrian Kurmann präsentiert ein ritterliches Musikabenteuer für Kinder rund um den tragischen Helden Don Quijote de la Mancha mit spanischen Klängen aus Georges Bizets Oper «Carmen».


Sonntag, 23. Januar | 11.30 Uhr

Unternehmen Mitte – Safe

Konzert VIII

Mizmorim Kids

Das Ensemble Zefirino mit dem Schauspieler Adrian Kurmann präsentiert ein ritterliches Musikabenteuer für Kinder rund um den tragischen Helden Don Quijote de la Mancha mit spanischen Klängen aus Georges Bizets Oper «Carmen».


Sonntag, 23. Januar | 17.00 Uhr

Tabourettli

Konzert IX

Mizmorim Jazz

Das Vein Trio mit Michael Arbenz (Klavier), Thomas Lähns (Kontrabass) und Florian Arbenz (Schlagzeug) lässt spanische Musiktraditionen auf eine zeitgenössische Jazz-Interpretation treffen – mit einer starken Groove-Komponente.